Suche:
Sprachen:
deutsch | english
(23.09.2017) news 1/97  weiter >>

Hannes Priesch, „Ich als Sebastian“, nach Marco Basaiti und Sandro Botticelli, 2017
[ ]

Hannes Priesch, „Ich als Sebastian mit 2 Frauen”, nach Nicolas Regnier (mit Andrea Liaunig und Mina Naghibi), 2017
[ ]
solo exhibition



Hannes Priesch

Chapel of Pain
„I wanted to suffer more, to show you how much I love you."

Hannes Priesch zeigt in seiner zweiten Einzelpräsentation in der Galerie artepari die Installation „Chapel of Pain“ –  „I wanted to suffer more, to show you how much I love you.“
Anknüpfend an seine erste Ausstellung mit dem Titel „Wir alle müssen Opfer bringen“ setzt sich Priesch auch in dieser Schau mit Texten und Bildern auseinander, die die kulturellen Ausformungen und Ausformulierungen von universellen Themen besonders eindringlich beschreiben.


Nach Ende der Ausstellung ist ein Katalog mit zahlreichen Textbeiträgen und Abbildungen geplant, der beide bisherigen Ausstellungen des Künstlers in der Galerie artepari umfassen wird.

Eröffnung:
Samstag, 23. September, 2017, 18 - 22 Uhr
(Beginn der Performance 18:30 Uhr)
Zur Eröffnung spricht David Kranzelbinder


Ausstellungsdauer:        
25. September bis 3. November 2017


Kontakt:
artepari – Galerie für zeitgenössische Kunst
Peter-Tunner-Gasse 60, 8020 Graz, Austria
Telefon: +43(0)676/519 00 66
E-Mail: office@artepari.com
www.artepari.com
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 14 bis 17 Uhr,
Freitag von 9 bis 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
created with ed-it.®
Galerie artepari GmbH, Peter-Tunner-Gasse 60, 8020 Graz, Austria, office@artepari.com